Termine

Veranstaltungen

Bürgerversammlung

Der jetzige Gemeinderat wurde 2014 gewählt. Ende Mai beginnt eine neue Wahlperiode mit einer voraussichtlich veränderten Zusammensetzung.

Die Beigeordneten und die Fraktionen laden herzlich zur Bürgerversammlung ein. Wir wollen berichten, was wir kommunalpolitisch umgesetzt haben, und was in den nächsten Jahren getan werden muss. Wir werden Fragen beantworten und Anregungen gerne entgegennehmen.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Dialog.

Ihre/Eure Elisabeth Kolb-Noack

Datum
21.02.2019
Ort
Kloppberghalle
Uhrzeit
19:00
Veranstaltungen

DI-HE FC

Kinderkräppelkaffee

Datum
02.03.2019
Ort
Kloppberghalle
Uhrzeit
14:00
Veranstaltungen

Runter vom Sofa - rein ins Leben

„ Natur im Garten“

Herr Henkes Nabu, Albig

 

Datum
03.03.2019
Ort
Uhrzeit
14:15
Veranstaltungen

4.Heidenturmkonzert

Stringsfactory mit Raritäten aus (fast) allen Epochen

Vier Musiker aus Darmstadt, die dort eine Musikschule speziell für Streicher gegründet haben, die „stringsfactory“ , spielen Werke von Rossini, Paganini, Eccles, Michael Haydn u.a.

w.stringsfactory.de

„…. ganz groß, im wörtlichen Sinne, war dann das, was Balasz Orban auf dem Kontrabass vollführte“, stand nach einem Konzert in der Zeitung zu lesen. Balasz Orban ist übrigens Solo-Kontrabassist am Hessischen Staatstheater in Darmstadt.

Es spielen: Elena Martinez-Eisenberg und Luis Martinez, Violine, Maria Coll-Moreta, Violoncello, Balasz Orban, Kontrabass und Petra Fluhr, Oboe und Englischhorn, als Gast

Mit sieben Jahren begann Elena Martinez-Eisenberg das Violinspiel.

Schon nach einem Jahr trat sie als Solistin mit dem a-Moll-Violinkonzert von Antonio Vivaldi auf. Bereits vor Aufnahme Ihres Studiums an der Gnessin-Akademie in Moskau nahm Elena Martinez-Eisenberg an zahlreichen Wettbewerben regional und russlandweit teil, spielte über eine lange Zeit in mehreren Kammermusikensembles und war auch als Komponistin erfolgreich.

Von 2001 bis 2006 studierte sie bei Frau Prof. Achtyamova und Prof. Rabey (Hauptfach Violine), Prof. Berlinsky (Quartettspiel) und Prof. Fedorenko (Kammermusik).

2006 setzte Elena Martinez-Eisenberg ihre Ausbildung an der Musikhochschule Mannheim bei Prof. Pistorius und Frau Prof. Rabenschlag erfolgreich fort und schloss 2010 die Studiengänge Künstlerische Ausbildung und Zusatzstudium Kammermusik mit der Abschlussnote 1,0 ab. 2015 wurde sie Dozentin an der Musikhochschule Mannheim.
Seit 2007 ist Elena Martinez-Eisenberg als freie Mitarbeiterin in verschiedenen Orchestern der Region tätig, unter anderem am Nationaltheaterorchester Mannheim, Württembergisches Kammerorchester Heilbronn, Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim und an der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz Ludwigshafen.

Im März 2015 gründete Elena Martinez-Eisenberg zusammen mit ihrem Ehemann Luis Martinez-Eisenberg Strings Factory – eine Schule für Streichinstrumente in Darmstadt.

Zahlreiche Wettbewerbe und Auszeichnungen:
2002: Vogler-Quartett, Orlando-Quartett; Auszeichnung für ihre Schostakowitsch-Quartett-Interpretation
2003: 3. Preis als Solistin in Dobric (Bulgarien) in „Hopes, Talents, Masters“ und 2. Preis im Fach Klavierduo
2005: Wettbewerb in Sankt-Petersburg „Maria Yudina“, 2. Preis im Fach Klavierduo, 1. Preis im Wettbewerb „The Art of 21. Century“ in Kiew

Luis Martinez–Eisenberg wurde in Lima (Peru) geboren.

Mit 4 Jahren bekam er seinen ersten Violinunterricht. Bereits mit 7 Jahren bestand er mit Bestnote die Aufnahmeprüfung am Konservatorium in Lima und war schon mit 12 Jahren Mitglied und Stimmführer der Camerata de Lima, das Kammerorchester von Lima. In dieser Zeit spielte er als Solist mit dem Kammerorchester Armonia, der Camerata de Lima und dem peruanischen National Sinfonieorchester.

Mit 15 Jahren wurde er für das Kammermusikfestival in Austin/Texas ausgewählt, um sein Land zu vertreten.
Die Familie Costa unterstützte ihn mehrere Jahre zur Vorbereitung für ein Musikstudium in Deutschland, u.a. durch kostenlosen Geigenunterricht.
Zwei Jahre später begann er sein Studium in Deutschland an der Musikhochschule in Detmold bei Prof. Lukas David und später bei Prof. Martin Dehning, der Violinist in dem bekannten Nomos-Quartett aus Hannover. Während dieser Zeit war er beim Detmolder Kammerorchester – gegründet von dem berühmten Geiger und Pädagogen Tibor Varga – unter der Leitung von Prof. Eckhard Fischer als Stimmführer (Leiter der 2. Geigen) tätig und nahm am Violinfestival in Sion (Schweiz) teil.

Künstlerische Stationen:
1996 bis 2000: Mitglied, Stimmführer und Konzertmeister in der „Junge Deutsche Philharmonie“, Frankfurt am Main
1999 – 2000: Praktikum erste Violine am Staatstheater in Darmstadt
2001: Europatournee mit dem Ensemble Modern
2003: zweijähriges Aufbaustudium bei dem berühmten „Alban Berg Quartett“ an der Hochschule für Musik und Tanz, Köln
2004: Finalist des internationalen ARD-Musikwettbewerbs in der Kategorie Streichquartett.
2004 bis 2008: Stimmführer im Philharmonischen Staatsorchester Mainz
Seit 2014: Stimmführer der Violinen am Nationaltheater Mannheim

Maria Coll Moreta wurde in Palma de Mallorca in Spanien geboren.

Im Alter von 9 Jahren begann sie mit dem Klavierunterricht, zwei Jahre später nahm sie ihren ersten Cello-Unterricht.

Erste Berufserfahrungen sammelte sie als Klavier-, und Cellolehrerin an der Lycée français Palma und an der Musikschule Ireneu Segarra. 2010 kam sie nach Deutschland und schloss zwei Jahre später den Master of Music an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim mit Bestnote ab.

Im Jahr 2000 erhielt sie den 2. Preis beim Internationalen Klavier-Wettbewerb des Rotary Club, und 2006, 2. Preis beim Violoncello-Wettbewerb Tramuntana.
Von 2005 bis 2009 studierte sie Violoncello bei Mariano García Bachelorstudiengang. Diesem schloss sie mit der Bestnote ab.
Sie hat Meisterkurse bei Suzanna Stefanovick, Andrez Jasinsky, Atsushi Shakai, Jordi Savall, Marçal Cervera, Damián Martínez , Luca Paccagnella und Zoltan Paulich besucht, sowie Privatunterricht bei David Runnion, Damián Martínez und Daniel Robert Graf genommen.
Im Jahr 2012 absolvierte sie Master of Musik und der Staatlichen Hochschule für Musik und Dartellende Kunst in Mannheim bei Reimund Korupp mit der Bestnote.

Balázs Orbán wurde 1983 in Eger, Ungarn geboren.

Im Alter von 14 Jahren begann er das Kontrabassspiel an einer Musikschule in seiner Heimatstadt. Nach dem Abitur auf einem naturwissenschaftlich ausgerichteten Gymnasium wechselte er an die Musik-Hochschule Liszt Ferenc Musikakademie in Budapest.

Anschließend studierte er in Graz und Mannheim bei Prof. Petru Luga.

Seit 2014 ist er stellvertretender Solo-Kontrabassist beim Staatstheater Darmstadt
Vorher war er beim Philharmonischen Orchester in Plauen/Zwickau engagiert.
Weitere Orchestererfahrung sammelte er an der Akademie bei den Essener Philharmonikern und beim Saarländischen Staatsorchester.

2011 errang er den 2. Platz beim Internationalen Kontrabasswettbewerb in Brno (Brünn)/Tschechien.

Der Eintritt zu allen Konzerten beträgt 15€, Kinder sind frei

Karten gibt es an der Abendkasse oder können bei kartenreservierungen@gmx.de

Datum
10.03.2019
Ort
Evangelische Kirche
Uhrzeit
18:00
Veranstaltungen

Landfrauen

Frühstück mit der Autorin Hannelore Wingert

Was gibt´sen Neijes?

Datum
16.03.2019
Ort
Dorfgemeinschaftshaus
Uhrzeit
09:00
Veranstaltungen

Kleiderbasar

Unser nächster Abgabebasar findet am Samstag, den 16.03.2019 in der Kloppberghalle in Dittelsheim-Hessloch statt.

Einlass ist wie immer um 13:00 Uhr, für Schwangere (inkl. 1 Begleitperson) bereits um 12:30 Uhr.
Neben dem Verkauf von Kinderbekleidung und -spielzeug, ist auch wieder ein Café-Bereich eingerichtet, in dem wir Ihnen eine große Auswahl an Kuchen sowie Kaffee und Kaltgetränke anbieten. So können Sie den Kuchen vor Ort verzehren oder auch gerne mit nach Hause nehmen.

Der Reinerlös der Basare (20% vom Umsatz), wird immer in der eigenen Gemeinde (Kindergärten und Schule) eingesetzt.

Mehr Informationen

Datum
16.03.2019
Ort
Kloppberghalle
Uhrzeit
13:00 - 17:00
Veranstaltungen

Wein trifft Kultur

Wein trifft Jazz&Rock Junger Wein trifft junge Band  

30.März 2019, Kloppberghalle Dittelsheim-Heßloch

 1.Dittelsheim-Heßlocher Weinpräsentation

10 Weingüter- ein Thema: Jahrgang 2018

After-Taste-Party mit “Jazz&Rock Unit”

Weinverkostung von 17:00 bis 20:00 Uhr – ab 20:30 Party pur

Karten für Weinprobe und Party 15 Euro (Mitglieder 13 Euro) im Vorverkauf

Party pur ab 20:30 Uhr für 7 Euro an der Abendkasse

Rheinhessisches Essen „auf die Hand“ ab 20 Uhr

Vorverkauf ab dem 15.02.2019 bei den Bäckereien Weber und bei Blumen & Geschenke Eppelsheimer in Dittelsheim-Heßloch sowie bei Deheck Leib& Seele in Gau-Odernheim oder per e-mail: weintrifftkultur@web.de

Jazz&Rock Unit der Kreismusikschule Alzey-Worms spielen Coversongs von Santana, Chaka Khan, Chicago, Ray Charles, Stevie Wonder, Amy Winehouse, The Police, Sting, Sade, Adele und vielen mehr

Datum
30.03.2019
Ort
Kloppberghalle
Uhrzeit
17:00
Veranstaltungen

Runter vom Sofa - rein ins Leben

Streuobstwiesen

Spaziergang in Hamm Frau Sigrid Krebs durch die Streuobstwiesen mit alten

Apfelsorten

Datum
24.04.2019
Ort
Uhrzeit
14:15
Veranstaltungen

Runter vom Sofa - rein ins Leben

Tanz in den Mai

mit den „Wonderfrolleins“

eine Veranstaltung gemeinsam mit den Landfrauen u. Karnevalsverein

Datum
30.04.2019
Ort
Uhrzeit
19:00
Veranstaltungen

Tanz in den Mai mit "The Wonderfrolleins"

Tanz in den Mai

mit Musik aus den 50-er und 60-er Jahren

Landfrauenverein Dittelsheim-Hessloch e.V., Dittelsheim-Hesslocher Fastnachtsverein e.V., Gruppe „Runter vom Sofa-Rein ins Leben“ laden ein zum Tanz in den Mai

 

 

Musik aus den 50er und 60er Jahren !

Datum
30.04.2019 - 01.05.2019
Ort
Kloppberghalle
Uhrzeit
20:00
1 2 3